Ethik und Biologie des Flügelschneidens

Ethik und Biologie des Flügelschneidens

Artikelnummer: E-VE-022

Über die Hintergründe zum Flügelschneiden in der Imkerei

Sofort lieferbar

In den folgenden Absätzen möchte ich ausführen, wie ich zum Flügelschneiden gekommen bin. Sozusagen meinen persönlichen Weg dahin. Ich habe nicht stumpfsinnig und unüberlegt diese Methode übernommen, wie zum Teil unterstellt wurde. Auch ist mir das Wohl der Bienen nicht egal. Auch Geldgier ist nicht meine Motivation. Im Gegenteil.

Ich habe als Hobbyimker und auch noch lange im Nebenerwerb mit der Schwarmbetriebsweise im Stabilbau geimkert. Mit zuletzt knapp hundert Bienenvölkern – ohne Rähmchen und ohne jegliche Schwarmverhinderungsmaßnahmen. Auch keine Vorwegnahme des Schwarmes. Ich habe die Bienenvölker schwärmen lassen und die Schwärme auch eingefangen. Das mache ich bis heute noch in den Lüneburger Stülpern und den Warrébeuten, die ich als mein Hobby fürs Herz halte. Diese traditionelle Art der Imkerei ist mir einfach eine Freude. Mittlerweile habe ich 15 Jahre Erfahrung im Stabilbau und mit Naturschwärmen – mit hunderten von Beutenjahren.

Hier meine Recherche zum Thema Flügelschneiden.


Dies ist eine Vorbestellung. Sie werden auf eine Warteliste gesetzt.
39,01 € * Gewicht 0.02 kg